zur Übersicht
Shakshuka mit veganer Chorizo Bratwurst

Shakshuka mit veganer Chorizo Bratwurst

Shakshuka, im Deutschen Schakschuka geschrieben, ist ein Gericht, das ursprünglich aus Nordafrika kommt, zudem ist es das Nationalgericht Israels. Shakshuka wird gern zum Frühstück gegessen, passt aber zu jeder Tageszeit. Es besteht aus einer reduzierten Tomatensauce und Eiern, die in Mulden eingeschlagen werden. Ein Shakshuka isst man am besten direkt aus der Pfanne mit einem Brötchen oder Baguette dazu.

Shakshuka mit veganer Chorizo Bratwurst

Mein Shakshuka wird jedes Mal anders. Es gibt Tage, an denen ich die Paprika weg lasse, nur Dosentomaten oder nur frische Tomaten verwende oder auch für die Basis Tomatenmark mit andünste. Meine Shakshuka-Varianten reichen von rein vegetarisch ohne Schnickschnack bis hinzu mexikanisch mit Hackfleisch oder auch mit Feta. Wenn du eine Sättigungsbeilage brauchst, empfehle ich dir ein Reis-Shakshuka. Hierzu kann auch übriggebliebener Reis vom Vortag verwendet werden.

Shakshuka mit Reis

Was brauchst du für diese Shakshuka-Variante?

Zutaten:

  • Öl zum Braten
  • 2 rote Zwiebeln
  • 4 Knoblauchzehen
  • 1 frische Chili
  • 1 Spitzpaprika
  • 2-3 Tomaten
  • 1 Dose gestückelte Tomaten
  • 2 vegane Chorizo Bratwürste
  • 3 Eier
  • Schnittlauch oder Petersilie
  • Gewürze: Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Kreuzkümmel, Chilipulver oder eine Shakshuka-Gewürzmischung

Zubereitung:

Erhitze das Öl in der Pfanne.

Schäle die Zwiebeln sowie den Knoblauch und schneide diese klein. Schneide den Strunk der Chili ab, entkerne und schneide diese in feine Ringe. Wenn du es sehr scharf magst, lasse die Kerne ruhig mit drin.

Die drei Zutaten gibst du anschließend in die Pfanne und brätst diese unter gelegentlichem Umrühren glasig.

Schneide die vegane Chorizo Bratwurst in Scheiben und brate diese bis sie leicht braun ist.

Wasche die Spitzpaprika sowie die Tomaten kurz ab.

Entferne den Strunk sowie das Kerngehäuse der Paprika und schneide diese in kleine Würfel. Brate die Paprika nun etwas mit, bevor du die Tomaten, die du vorher klein geschnitten hast, dazu gibst. Sobald diese weich sind, füge die Dose Tomaten hinzu.

Jetzt kannst du diese nach Geschmack würzen. Stelle die Temperatur deines Herds etwas runter und lass die Sauce so lange köcheln bis diese reduziert ist. Schmecke die Sauce nochmals ab.

Mit einem Kochlöffel bildest du nun kleine Mulden in der Sauce und schlägst die Eier ein. Wenn du einen Pfannen-Deckel hast, verwende diesen gern, so werden die Eier etwas schneller fertig. Das Eiweiß muss gestockt sein, das Eigelb darf etwas flüssiger bleiben.

Garniere nun dein Shakshuka mit Schnittlauch oder Petersilie.

TIPP: Du kannst, sobald du die Eier eingeschlagen hast, das Eiweiß mit einem Kochlöffel leicht unter der Sauce verteilen.

Shakshuka mit veganer Chorizo Bratwurst

Lass es dir schmecken.

Wenn dich ein Rezept für ein selbstgemachtes Hummus als Dip oder als Aufstrich interessiert, findest du das bereits auf unserem Blog.